Das Medienrecht als solches ist kein in sich abschließendes eigenes Rechtsgebiet. Vielmehr hat es sich aus einer Vielzahl von unterschiedlichen Rechtsgebieten herausgebildet und weist im Allgemeinen einen eigenständigen Charakter auf. Unter dem Medienrecht sind insbesondere all diejenigen Rechtsnormen zu fassen, die die Medien unmittelbar oder mittelbar betreffen. So finden sich medienrechtliche Vorschriften etwa im Grundgesetz, in den Presse- und Rundfunkgesetzen, im Urheberrechts- und Telemediengesetz sowie im Bürgerlichen Gesetzbuch und im Strafgesetzbuch. Daneben gibt es im Bereich des Medienrechts eine beträchtliche Anzahl an Rechtsprechung.

Im Zusammenhang mit dem Medienrecht spielen die Grundrechte eine bedeutende Rolle. Tangiert werden vor allem die Meinungs- und die Informationsfreiheit, die Presse- und Filmfreiheit sowie die Eigentums- und Berufsfreiheit. Darüber hinaus nimmt das Allgemeine Persönlichkeitsrecht eine herausragende Stellung ein. Nicht selten werden etwa unzulässige Äußerungen in Bezug auf eine Person oder ein Unternehmen in den Medien getätigt oder negative Bewertungen z.B. von Ärzten in Portalen und Foren vorgenommen. Da mit Hilfe der Medien in sensible Rechtsbereiche Dritter eingegriffen werden kann, wird von den Akteuren der Medienbranche die Einhaltung spezieller Pflichten verlangt. Zu nennen sei etwa die journalistische Sorgfaltspflicht.

Besonders zeichnet sich das Medienrecht durch seine Rechtsschutzmöglichkeiten aus. Neben den gängigen Abwehr- und Ausgleichsansprüchen (z.B. Unterlassung, Schadensersatz, Beseitigung etc.) wird im Bereich des Medienrechts sehr häufig von der Möglichkeit einer Gegendarstellung Gebrauch gemacht. Der Betroffene hat hierbei die Möglichkeit, eine zuvor in den Medien über ihn verbreitete Tatsachenbehauptung, abweichend aus seiner Sicht darzustellen und im selben Medium zu veröffentlichen.

Wenn Sie sich von Medien-Akteuren in Ihren Rechten verletzt sehen, dann zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten. Wir finden für Sie eine optimale Lösung, um gegen dieses Verhalten vorzugehen. Wir blicken im gesamten Bereich des Medienrechts auf eine jahrelange Erfahrung zurück und konnten schon viele Mandanten erfolgreich begleiten.

 

Unsere Blogbeiträge zum Thema Medienrecht

Vortrag zum Thema Instagram

Bei einer Veranstaltung der EYGENCY am 22. November 2018 hat Herr Dr. Lodigkeit einen Vortrag zur rechtlichen Perspektive des Themenkomplexes der Profiloptimierung auf Instagram gehalten. In der Stahltwiete 23 in Hamburg hatte sich ein Publikum von ca. 30 reichweitestarken Instagrammern versammelt, um Einzelheiten zu den rechtlichen Fragestellungen zu erfahren, die sich bei der intensiven Nutzung […]

Posted in Abmahnungen, Aktuelles, Internetrecht, Markenrecht, Medienrecht, Social Media, Wettbewerbsrecht | Leave a comment

Jugendschutz und Impressumspflicht auf Instagram

Nachdem im ersten Teil der Aufsatzreihe bereits die Frage behandelt wurde, welche Möglichkeiten zur Kennzeichnung von Posts als Werbung bei Instagram bestehen (zum Beitrag), wird im zweiten Teil beleuchtet, welche Vorgaben der Jugendschutz zur Nutzung von Instagram macht. Außerdem folgt eine Auseinandersetzung mit der Verpflichtung zur Angabe eines Impressums auf dem Instagramprofil von Influencern. Es […]

Posted in Aktuelles, Internetrecht, Medienrecht, Social Media | 1 Comment

Drohende Abmahnwelle wegen des Verkaufs nicht zugelassener Fahrzeugteile

Autoreparaturen können schnell kostspielig werden. Dabei können insbesondere Ersatzteile von Markenherstellern ins Geld gehen. Daher sehen sich immer mehr Kunden im Internet nach günstigen Alternativen um. Hier haben auch Online-Händler gute Verkaufschancen. Bewerten Sie diesen Artikel:1.002.003.004.005.00Bewertung absenden Rating: 5.0/5. Von 1 Abstimmung. Bitte warten…

Posted in Abmahnungen, Aktuelles, E-Commerce-Recht (Medien), Internetrecht, Markenrecht, Medienrecht | Leave a comment

Thema Online-Bewertungen – Man muss nicht alles hinnehmen

In den endlosen Weiten des Internets eröffnen sich für dessen Nutzer unzählige Möglichkeiten zur Meinungsäußerung. Die üblichen Plattformen wie Google (My Business) und Facebook, Yelp, Tripadvisor, sowie Jameda für Ärzte haben durch Seiten Konkurrenz bekommen, die teilweise eine Bewertungsfunktion lediglich sekundär anbieten. So finden sich beispielsweise auch auf Portalen zur Rückverfolgung von Rufnummern unter den […]

Posted in Aktuelles, Allgemein, Internetrecht, Medienrecht | Leave a comment

Influencer-Marketing auf Instagram: Kennzeichnung von Werbung

Aufgrund der großen Beliebtheit der Social Media Plattform Instagram werden rechtliche Fragestellungen im Dunstkreis der Nutzer aktuell lauter diskutiert. Dabei fällt auf, dass insbesondere sogenannte Influencer die Plattform auf eine Art und Weise nutzen, die rechtlich nicht zweifelsfrei geregelt und damit von größerer Relevanz ist. Das sogenannte Influencer-Marketing kann unter Umständen die Voraussetzungen von Schleichwerbung […]

Posted in Aktuelles, Internetrecht, Medienrecht, Social Media, Wettbewerbsrecht | 2 Comments
Noch keine Stimmen.
Bitte warten...