Lernen Sie unsere Kanzlei kennen

Die Kanzlei Lodigkeit Rechtsanwälte ist spezialisiert für die Bereiche Internetrecht, IT-Recht, Medienrecht und Markenrecht. Ihren Sitz hat die Kanzlei direkt in der Hamburger City in der traditionsreichen Poststraße schräg gegenüber der Gerhofstraße (links neben dem Eingang zum Hanseviertel - Poststr. 25).

Über Rechtsanwalt Dr. Klaus Lodigkeit

Rechtsanwalt Dr. Klaus Lodigkeit bringt als Fachanwalt vielseitige berufliche Erfahrungen in diesen Bereichen mit. Bereits das Referendariat absolvierte er beim Deutschen Patent- und Markenamt in München. Es folgten Master in Information Law and Intellectual Property am Law Center der University of Houston (Texas) sowie eine langjährige rechtsanwaltliche Tätigkeit u.a. in namhaften Großkanzleien und mittelständischen Kanzleien. Dr. Lodigkeit wurde im Jahre 2008 zum Fachanwalt für IT-Recht und Gewerblichen Rechtsschutz ernannt. Seit 2014 ist er zudem Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Seit Frühjahr 2011 besteht die Kanzlei Lodigkeit Rechtsanwälte in Hamburg.

Eine anwaltliche Vertretung kann an allen Amtsgerichten und Landgerichten erfolgen. Unterstützt wird Rechtsanwalt Dr. Klaus Lodigkeit von einem Team, bestehend aus diversen Fachkräften.

Was bedeutet der Titel Fachanwalt eigentlich genau?

Der Titel Fachanwalt steht für besondere Erfahrung und Sachkunde auf einem bestimmten Rechtsgebiet. Das bedeutet für Sie als Mandanten bei der Suche nach Rechtsberatung vor allem: Hier habe ich es mit einem ausgemachten Spezialisten für mein spezifisches Problem zu tun.

Weiterlesen

Während das erste und zweite Staatsexamen – das jeder Rechtsanwalt ablegen muss – eine große Zahl von Rechtsgebieten umfasst und daher schon aufgrund der Stofffülle nicht zu tief ins Detail gehen kann, hat es sich in der Praxis gezeigt, dass oft eine effizientere und bessere Beratung möglich ist, wenn der Anwalt sich über Jahre intensiv mit einem bestimmten Rechtsgebiet beschäftigt. In komplexen Fachgebieten wie dem IT-Recht, Gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht und rät es sich daher immer gezielt einen Experten aufzusuchen, da man sich hier sicher sein kann, dass er das Mandat bearbeiten kann, ohne sich vorher erst lange „einlesen“ zu müssen.

Um den Titel führen zu dürfen muss ein Anwalt:

  • Mindestens 3 Jahre als Rechtsanwalt zugelassen sein
  • Praktische Erfahrungen anhand tatsächlich bearbeiteter Fälle in dem jeweiligen Rechtsgebiet nachweisen (IT-Recht: 50 Fälle, Gewerblicher Rechtsschutz: 80 Fälle, Urheber- und Medienrecht: 80 Fälle, vgl. § 5 I lit. r), o) und q) FAO (Fachanwaltsordnung))
  • Fachkurse besuchen
  • Klausuren und ggf. eine mündliche Prüfung bestehen
  • Auch nach dem Titelerwerb jedes Jahr Fortbildungen besuchen.

Rechtsanwalt Dr. Lodigkeit hat in den letzten 15 Jahren ein Vielfaches dieser geforderten Mindestfälle erfolgreich betreut und hat dafür die Titel Fachanwalt für IT-Recht, Gewerblichen Rechtsschutz, Urheber- und Medienrecht verliehen bekommen: Ausgezeichnete Fachkompetenz.