AGB-Recht

Einer der häufigsten, zumeist von den Betroffenen ungewollt verursachten, Rechtsverstöße ist die Verwendung von rechtswidrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). So kann man häufig beobachten, dass Online-Shop-Betreiber ihre AGB einfach von der Konkurrenz kopieren. 

Dieses Vorgehen kann nicht nur strafbar sein (§ 106 UrhG), sondern auch wettbewerbsrechtlich ungeheuer gefährlich, da die Verwendung rechtswidriger AGB regelmäßig einen Wettbewerbsverstoß und damit einen Grund für eine kostenpflichtige Abmahnung durch Wettbewerber darstellt. 

Hinzu kommt, dass die identische oder nur leicht veränderte Verwendung der AGB anderer Online-Shops auch dazu führen kann, dass die „vereinbarten“ AGB gar nicht wirksam sind, was dann nachteilige Konsequenzen für die Geschäftsabwicklung haben kann.

Gerade bei Online-Shops sind viele rechtliche Vorgaben bzgl. der AGB-Erstellung zu beachten. Es empfiehlt sich daher unbedingt, sich vor Aufnahme des Shops rechtlich beraten und die AGB fachmännisch erstellen zu lassen.

Wir beraten Sie in allen Fragen rund um das AGB-Recht. Gerne überprüfen oder erstellen wir Ihnen für Ihren Online-Shop individuelle AGB unter Einbeziehung von rechtlichen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten.